Daily Hack: Manuell aus RSSPopper eine OPML erstellen

Am Mittwoch habe ich meinen Urlaub angetreten und mir meine OPML-Datei, die ich in meinem Firmen-Outlook eingerichtet  habe, per E-Mail zugeschickt, so dass ich auf meinem Privat-Notebook in meiner Urlaubszeit immer noch die News als RSS durchschauen kann.
Heute Abend wollte ich dann die OPML-Datei aus Outlook Web Access in Liferea einspielen. Leider gab es ein Problem: über OWA konnte ich (warum auch immer) den Anhang meiner E-Mail nicht herunterladen. Mein Rechner war auch aus, so dass ich die OPML-Datei nicht erneut erstellen konnte.
Glücklicherweise werden die Feeds von RSSPopper im Profilverzeichnis unter Anwendungsdaten/RSSPopper gespeichert. An mein Server-Profil kam ich leicht heran, kopierte mir dann die Datei feeds.xml und schraubte mir auf die Schnelle ein XPath-Ausdruck, den ich auf der Kommandozeile mit xqilla rsspopper_to_opml.xquery ausführte.

<opml version="1.0">
  <head>
    <title>Feeds</title>
  </head>
  <body>
    <outline text="Feeds">
    {
	let $d := fn:doc("/home/ckl/Desktop/feeds.xml")/feeds
        for $x in $d/feed
            return
		<outline title="{$x/Title}" xmlUrl="{$x/Link}" />
    }
</outline>
</body>
</opml>

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>