Review cth Revival LAN (Con 13)

Nachdem ich vorhin erst einmal zwei Stunden auf dem Sofa geschlafen habe, folgt nun die Review der “::[CTH]:: Revival LAN”. Mittlerweile müsste das die 13. CTH-Convention gewesen sein. Mein Gedächtnis ist da nicht mehr ganz auf der Höhe.

Los ging es am Samstag um 14.30 Uhr. Julian holte mich mit seinem Golf vor meiner Wohnung ab, danach fuhren wir ‘rüber zu Flo und packten seine Sachen ein. Meiner langjährigen Netzwerkparty-Logistik-Erfahrung ist es auch zu verdanken, dass wirklich alles in das Auto reinpasste. Julian hatte nämlich kreuz und quer gestapelt 😉

Pünktlich wie die Maurer erschienen wir um 15 Uhr in Flechtorf bei Philipp. Marci war bereits da und so ging der Aufbau recht flugs von statten. Äußerst Old-School war unser Netzwerk: Der 10/100 MBit 8-Port-Switch den der Clan vor knapp 7 Jahren gekauft hatte, tut auch heute noch seinen Dienst. Auch sind die Netzwerkkabel die selben geblieben. Neu hinzugekommen ist ein Siemens Access Point für WLAN + DHCP.

Nachdem die Kabel soweit verlegt waren, ärgerte ich mich das erste Mal über meinen Rechner: Die Grafikkarte war locker und zeigte kein Bild, nach Beheben des Problems blieb Windows nach der Anmeldung hängen. Mir fiel eine Minute später ein, dass ja die NFS-Dienste installiert waren und vermutlich -dank aktiviertem Netzwerk- versuchten, meine NFS-Laufwerke wieder herzustellen. Ich zog das Netzwerkkabel, startete neu, stoppte den NFS-Dienst und lief die Anmeldung auch wieder normal durch – auch mit Netzwerkkabel.

Eine halbe Stunde später ging es erst einmal zu Burger King nach Wendhausen. Zwischnestopp war bei Marci, der noch seine USB-Festplatte holen musste. Als wir bei BK fertig gegessen hatten und den Laden verließen, standen direkt vor dem Eingang zwei riesengroße Pferde und verrichteten gerade ihr Geschäft. Eine der Reiterinnen war bereits damit beschäftigt, die Pferdeäpfel aufzusammeln. Leider hatten wir keine Digi-Cam mit – das war nämlich ein Bild für die Götter.

Über die A39 ging es zurück in den Heinekamp, wo wir bei Real einkauften und uns über Julians Parkverhalten beschwerten 😉

Gegen halb fünf / fünf waren wir schließlich wieder bei Philipp, wo kurze Zeit später auch Lars eintraf. Zuerst wurde Enemy Territory:Quakewars ausprobiert, danach folgte Team Fortress 2. ET:QW lief bei mir fast gar nicht. Ein 2000er XP und eine 9800 Pro sind nicht unbedingt für solche Spiele ausreichend. TF2 war hingegen halbwegs (!) spielbar.

Gegen sieben erschienen Torben und Timo, die noch beim Vfl gewesen waren. Der Vfl siegte gegen Stuttgart mit 4:0 – das aber nur am Rande.

Der Abend war geprägt mit einigen Runden Q3A, wo ich dominierte. Gegen halb zehn bestellte Lars bei Smileys Pizza – eine langjährige Tradition wurde damit gebrochen: es war die erste LAN, wo nicht ich die Pizza bestellen musste 🙂
Eine gute 3/4h später kam der Pizza-Mann dann auch an, allerdings war der Guteste etwas neben der Spur. Er sprach Philipp mit “Ach und du bist der Pornograf?” an. Es könnte auch ein Porno-Graf oder Porno-Graph gewesen sein…
Wir zockten bis halb vier weiter und ich machte mich dann zu Guß auf den Weg zu meinen Eltern.

Sontag stand ich um kurz nach neun auf, duschte und frühstückte bei meinen Eltern und machte mich auf den Weg zu Philipp. Dort angekommen lag Julian schnarchend in seinem Wagen, bis auf Timo waren alle am Pennen. Gut, dass ich Energie (“Energie!”) mit hatte und dementsprechend schnell wieder fit war. So nebenbei: Ich habe am kompletten Wochenende 2 1/2 Liter Energie-Drink getrunken. Call me Road-Runner.

Gegen 11.00 Uhr ging es langsam aber sicher wieder mit Zocken los. Lars war bereits in der Nacht oder am Morgen gefahren und so zockten wir zu 7. War aber kein Problem.
Gegen Mittag wurde der Grill angeschmissen, ich kämpfte mit dem Verzehr eines äußerst ekligen Fleisch-Gemüse-Spießes und wurde bald darauf von Pattys Anwesenheit überrascht.

Am späteren Nachmittag hatte ich vom Zocken mehr als genug und verkrümelte mich mit dem Party-Teppich (TM), Tabak und meiner Gitarre in den Garten. Meine holden Klänge zogen Philipp, Flo und Timo an, die sich lethargisch dazu gesellten und mir beim Spielen zu hörten. Ich war erstaunt, dass sich keiner über mein Gedudel beschwerte.

Im Laufe des Abends wurde lange Zeit Team Fortress 2 gespielt. Es folgte das nächtliche Grillen den Abschluss machte schließlich Guitar-Hero, welches wir knapp zwei Stunden spielten. Ich saß derweilen mit Flo draußen und wir sangen zur Gitarre 😉

Der Rest ist unspektakulär: Um halb fünf war ich wieder bei meinen Eltern, stand um 10 Uhr auf und war um 11 bei Lippe, wo dann in chilliger Runde abgebaut wurde.

Fazit: “Energie!” sag ich da nur. War eine super Moped-LAN. Das letzte Mal war im Ruderclub als Organisator auf einer LAN. Im privaten Freundeskreis ist es mindestens schon drei Jahre her. In dem Sinne war die Netzwerkparty eigentlich keine Netzwerkparty, da der Anteil zwischen “Vor dem Rechner sitzen und zocken” und “Draußen irgendwas anderes machen (rauchen, trinken, Gitarre spielen, essen)” ziemlich ausgeglichen war. Fand ich persönlich klasse.
Auch schön war, dass man wieder mit den üblichen Verdächtigen zockte (Patty, Torben, Marci, Philipp, Timo) und auch neue Gesichter dazu stießen (Julian, Flo, Lars).

Letzendlich kann ich mich bei allen Mitstreitern nur bedanken, besonders natürlich bei Philipp, der das ganze Spektakel überhaupt möglich gemacht hat.
Ich hoffe, wir können demnächst mal wieder solch eine LAN starten. War perfektes Timing: Wetter, Leute, Zeit, Spiele…
Bei Ebay wäre das jetzt ein “Gerne wieder” 😉

Comments ( 6 )

  1. / ReplyPrunkster
    Hi Road-Runner ;) Dann will ich auch mal meine Meinung zu dem (verlängerten) Wochenende abgeben: Zuerst möchte ich mich bei allen bedanken, vor allem bei Philipp, der die LAN organisiert hat, und auch bei euch beiden (also Julian und dir, Schakko), für das Mitnehmen. War eine wirklich gemütliche LAN, hat mir sehr viel Spaß gemacht, wobei es doch einige hitzige Momente gab (ich sag nur q3dm6, sah bis kurz vor Ende noch relativ ausgeglichen zwischen uns beiden aus ;) ), jedoch hat es mich persönlich gewundert, dass alles so glatt lief, und kaum ein Rechner seinen Geist aufgegeben hat (klar, Anfangsprobleme gabs und gibts immer ;) ). Auch die Abwechslung Gitarre zu spielen (sowohl mit als auch ohne zusätzliche Hardware) hat mir sehr gut gefallen und hat das Gesamtpaket schön abgerundet, da man hierbei dann doch etwas auschillen konnte (oder auch nicht ;) )... Schön fand ich es auch, mal wieder ein paar alte bekannte Gesichter zu sehen, welche man von der Schule kannte... Und zum Schluss muss auch ich sagen: die LAN war echt Hammer, bin gerne wieder dabei ^^ P.S.: @Schakko: Sicherheitsrichtlinien und 'HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServiceslanmanserverparameters' (IRPStackSize[dword]=50[hex]) ;)
  2. / ReplySchakko
    Hab die Fehlermeldungen bereits in einem eigenen Post eingetragen :)
  3. / ReplytRbN
    hey, du hast eine kleinigkeit vergessen: "nach dem mittaglichen grillen spielten wir eine runde counterstrike, die jedoch von fast allen nach 30min demotivierend abgebrochen wurde, weil torben uns keine chance und uns gnadenlos untergehen ließ!" ;-) ne, nur spaß. super geschrieben wie immer. bis zum nächsten mal. hau rein! p.s.: vielen dank an philipp!
  4. / ReplyLippe
    So Leute, ich schaff's nun auch endlich mal, mich zu Wort zu melden, und ich muss echt sagen, das WE mit euch war der Hammer. Es war solch eine super Atmosphäre mit der entsprechend guten Laune... Und auch das Wiedersehen mit dem ein oder anderen alten Gesicht hat mich sehr gefreut. Ich hoffe, ihr seid bei der nächsten LAN wieder mit dabei. (Die ist nämlich schon in Planung. -> CTH Convention 13 : Reloaded ;-) ). Bis dahin haut rein Jungs! MFG Der PornoGraf :)
  5. / ReplyBjörn
    jaja wär ja auch gern dabei gewesen aber aufgrund meiner übermäßigen alkoholsucht ging das nicht ;) nächstes mal :)
  6. / ReplySchakko
    Also ich bin bei der nächsten LAN gerne wieder mit von der Partie. Aber dann brauch ich einen vernünftigen Rechner für QW:ET. Macht sonst echt keinen Spaß. @Björn: Wird mal wieder Zeit, dass du dabei bist. Kannst dich auch gerne bei uns weglöten... Wobei auf der LAN der Alkoholkonsum sich ganz schön in Grenzen hielt. Hab schon härtere LANs erlebt ;)

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>