RSS-Feeds

Nachdem ich gestern Abend das svn2rss-Script soweit fertig gestellt hatte, deployte ich es heute auf unserem Server. Fehler sind momentan noch vorhanden, z.B. werden Sonderzeichen nicht richtig dargestellt – ein typisches UTF-8-Problem.
Was mich bei der Einrichtung etwas anpestete war die Tatsache, dass Subversion keine globalen Hooks anbietet. Mit einer der nächsten Versionen soll das aber integriert werden. Die Implementierung an sich sollte eigentlich auch nicht sonderlich schwierig sein.

Nach der Testphase informierte ich meine Kollegen über das neue Script und bekam dann Prompt die Antwort “RSS? Was ist das? Brauch ich nicht.”. Unglaublich… Wenn ich mir vorstelle, jeden Tag die selben Blogs nach Neuigkeiten abklappern zu müssen, würde ich wahnsinnig werden. Bei mir liegt die tägliche Zeitersparnis bei mindestens 30 Minuten.
Im Gespräch zeigte mir mein Kollege, dass mit Office 2007 ein RSS-Reader standardmäßig mit integriert ist. Da auf meinem Arbeitsplatz noch 2003 läuft, suchte ich nach einer Alternative und wurde prompt fündig: RSS Popper bindet sich in Outlook sowie Outlook Express ein und lädt in bestimmten Intervallen die Feeds nach. Ein typische RSS-Reader eben. Großer Vorteil ist allerdings, dass ich weiterhin mit Outlook arbeiten kann.
Als Standard-RSS-Reader benutzte ich zu Hause Sage, in der Firma hingegen Wizz RSS. Sage hat meiner Meinung den Nachteil, dass für jeden Channel eine extra Seite in einem Tab angezeigt wird.
Wizz RSS hingegen nimmt bei einem Feed-Update die komplette Resourcen des Firefoxes in Anspruch und ich kann eine knappe Minute nicht venünftig arbeiten.
Aus diesem Grund bin ich am Überlegen, ob ich RSS Popper auf der Arbeit zu meinem Standard-RSS-Reader mache.

Was mir noch so einfiel: Warum gibt es eigentlich keinen zentralen OPML-Server, der alle Feeds die einen interessieren vorhält.
Der RSS-Client bräuchte sich nur noch mit dem Server verbinden, dort die Feeds nachladen und schon hätte ich nicht mehr das Problem, dass meine abonnierten Feeds zu Hause und auf Arbeit nicht mehr identisch sind.
Wäre auch ein interessantes Projekt, aber ich glaube nicht, dass ich mich zeitlich daran setzen kann.

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>