Ein später Blogeintrag

Fast eine Woche nicht mehr gebloggt, aber die Umstellung den Zivildienst betreffend dauert noch an: Meine “geregelten” ECW-Arbeitszeiten sind weg, stattdessen muss ich jeden Tag um 13.30 Uhr anfangen und arbeite dann je nach Tag bis 18 bzw. 22 Uhr.
Das Team ist super nett und ich habe mich gleich wie zu Hause gefühlt. Richtig viel zu tun gab es die letzten Tage noch nicht, ich musste mich erstmal in dem doch relativ großen Gebäudekomplex zurechtfinden. Zumindest habe ich die Schlüsselgewalt über das Freizeitheim Nord 😉 Freitag habe ich als meinen ersten freiwilligen Job den Kickertisch fit gemacht.

Das letzte Wochenende war bei mir ganz ok: Freitag Abend habe ich nichts weiter gemacht, da ich nach dem Dienst doch ziemlich fertig war. Samstag Vormittag habe ich auf dem Balkon verbracht. Schön mir die Sonne auf die Brust scheinen lassen und nebenbei für die ITIL-Prüfung am Freitag gelernt. Abends ging es dann mit Marci, Ly, Pauli, Jan, Ines, Tino und Holger in unsere Stammkneipe, dem Sausalitos. Nach zwei Long Island Ice Teas und iner Flasche Wein ging es gegen halb neun rüber zum Ost, wo ein ganz gutes Punk-Rock-Konzert lief, u.a. mit Faceless Rockwhore.
Ly war (mal wieder *g*) gut dabei, Tino und ich hielten bis um halb eins durch und verkrümelten uns.
Den Sonntag schlief ich aus, war danach bei meinen Eltern 1 1/2 Stunden trainieren und gegen Abend dann mit den Jungs am Asee. Jan hatte eine Flasche mexikanischen Tequilla mitgebrach, den wir beide austranken. War aber sehr sehr abartig gewesen – ohne Salz und ohne Zitrone. Stattdessen mussten die salzigen Erdnüsse herhalten.

Heute war bei mir volles Programm. Zuerst hatten Tino und ich bei ECW eine Besprechung mit Markus und Jürgen bezüglich einer eventuellen Übernahme von Tino, danach fuhr ich Tino zur Arbeit, kurvte kurz zu meinen Eltern und fuhr danach gleich weiter zu meiner Zivildienst-Musterung. Dabei kam dann raus, dass ich einen Spreizfuß besitze und der Sehtest nicht richtig funktionierte.
Beim Dienst habe ich dann das DSA-Buch “Das Dämonenschiff” angefangen zu lesen.

Freitag bekam ich von der IHK übrigens Post: Ich habe das Stipendium zur IHK-Begabtenförderung bekommen und darf so für drei Jahre Schulungen und Events im Gesamtwert von 5100€ miterleben. Wenn alles klappt, werde ich nächstes Jahr nach Amerika fliegen, um bei der Zend Conference dabei zu sein. Außerdem wollte ich zur Eclipse Konferenz – wie das aber alles abläuft, werde ich die nächsten Wochen erfahren.

Tim hat mir am Samstag Abend im Sausalitos eine Realtek 8139C-NIC mitgebracht, die ich nächste Woche im ckl-server verbauen werde, so dass WOL auch funktioniert.
Diese Woche bin ich mit den Prüfungsvorbereitungen für das ITIL-Foundation-Zertifikat noch voll ausgelastet und mir fehlt nach dem Dienst einfach der Nerv, noch großartig was am Computer zu frickeln.

Alles in allem gehts mir ganz gut. Neuer Job ist cool, ich habe die letzten Tage viel trainiert und ich lerne viele neue Leute kennen.
Werde mich die Tage dann wieder melden.

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>