Was los da?

Ich stelle heute fest, dass irgendwie keiner im Moment so richtig Lust hat zu bloggen. Jessie ist mit ihrem Handballer beschäftigt, mein Cousin liegt wahrscheinlich noch betrunken im Bett, im Techblog von tilllate.com gibt es auch nichts Neues. Und Rathi, Marci oder Lippe bloggen ja sowieso nicht. Blöd.
Haut’ mal in die Tasten! Ich will morgens zur Arbeit kommen und schön was Lesen!!!

Habe übrigens gestern für unser ggw. Design-Projekt die “Projektleitung” übertragen bekommen und darf -wenn es nach meinem Kollegen geht- demnächst bei dem Auto-Unternehmen mit den zwei Buchstaben eine Präsentation über Subversion bzw. Build Management halten. Rockt derbe.

Mal sehen, wann ich heute nach Hause komme. Das Design-Projekt sollte heute abgeschlossen werden, dementsprechend werde ich wohl etwas länger machen müssen.
Außerdem sitze ich gerade bei unserem AZE Online an einem äußerst haarigen Problem fest, für das -natürlich- wieder keine Lösung existiert.
Alle Strings werden in der MS SQL-Datenbank als UTF-8 (nvarchar) abgelegt. Die Access-Anwendung speichert die Strings korrekt, ich kann sie mit PHP auch auslesen – werden als korrektes UTF-8 dargestellt.
Möchte ich nun aber einen UTF-8-String in der Datenbank speichern, kommt nur Grütze raus.
Aus irgendeinem Grund werden die bestehenden UTF-8-Strings nocheinmal (nach UTF-8 bzw. UCS-2) konvertiert. Allerdings finde ich nicht die Stelle, wo das geschieht. AdoDB ist daran nicht schuld, den Source habe ich mir bereits durchgeschaut.
Hoffentlich finde ich die Lösung für dieses ominöse Problem.

Comments ( 2 )

  1. / ReplyBjörni @ Work
    also um die Zeit war ich schon lange auf Arbeit mein lieber freund und Kupferstecher ;)
  2. / ReplyDSL
    Und ich war von morgens früh bis vor einer halben Stunde auffer Maloche. Aber ich blogge ja auch nicht.

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>