Geschlafen wie ein Stein

Nach dem gestrigen Kickerabend, einem leckeren Alster, ein paar Schlücken von dem guten Pott und mit Oropax in den Ohren habe ich die Nacht durchgeschlafen wie ein Stein. Hab dann heute morgen auch gleich erst einmal schön verpennt. Ist mir bis dato noch nie passiert.
In der Berufsschule gab es heute acht Stunden geballte UML-Power auf die Ohren. Ich durfte Sequenzdiagramme und zusätzlich noch die automatische Code-Generierung von ArgoUML vorstellen. Da fiel mir dann auf, dass in der neuen ArgoUML-Version ein PHP5-Generator vorhanden ist, der sich in vielen Teilen meiner Export-Funktion gleicht. Die Funktion hatte ich vor knapp einem Jahr mal programmiert.

Nach der Schule gabs bei mir dann zu Hause lecker Rühreier und ich führte den äonen-andauernden Kampf Schakko vs. Styropor weiter. Nachdem ich heute auf dem Hinweg zur BBS den Rest der Schrankverpackung eliminierte (= in verschiedene Mülltonnen verteilte), kam dann heute Nachmittag die Verpackung des neuen Fernsehers aus den Stellungen.
Überall in der Wohnung fliegen Styropor-Kügelchen rum. Ich werde noch wahnsinnig.
Mein Sony AV-Receiver wurde komischerweise bei der Lieferung nicht mitgesendet. Mal abwarten, wie sich der Elektroshop dazu äußert.

Morgen gibt es dann noch eine schnuckelige Arbeit bei der Frau Simon (die ich heute übrigens um eine Zigarette anschnorrte *g*) und dann bin ich erstmal wieder in Weyhausen. Leider. Denn irgendwie ist ab Montag die B248 gesperrt und ich muss von Wolfsburg über Fallersleben gurken. Morgens ist das im Berufsverkehr die Hölle.

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>